Telefondienst outsourcen mit dem Telefon-Sekretariat

Gerade Firmengründer haben oft noch nicht die nötigen Mitarbeiter, um ihr Geschäft aufzubauen und gleichzeitig für ihre Kunden möglichst lange erreichbar zu sein. Diese Geschäftslücke haben sechs private Investoren erkannt und im Februar 2010 die Büroservice24 AG gegründet. Diese bietet vor allem Start-ups und kleineren Unternehmen, wie Anwälten, Maklern oder Therapeuten die Möglichkeit, sich gegenüber ihren Kunden durch Erreichbarkeit über alle gängigen Kommunikationsformen, wie Telefon, Fax und Online-Sekretariat, professionell zu präsentieren. Untersuchungen haben gezeigt, dass die meisten potentiellen Kunden keine Lust haben, auf einen Anrufbeantworter zu sprechen. Zwei Drittel von ihnen wählen statt dessen eine andere Firma, wenn sie nicht sofort einen Ansprechpartner bekommen. Gerade bei kleineren Unternehmen und kurz nach einer Firmengründung, können aber einzelne Aufträge für das Bestehen der Firma entscheidend sein. „Das Ergebnis der Studie zeigt, dass viele Unternehmer nicht einmal erfahren, dass potentielle Kunden versucht haben, einen Auftrag zu vergeben. Der finanzielle Schaden ist erheblich“, erklärt Daniel Dimpker, Vorstand und Mitgründer des Büroservice. Dagegen sind die Kosten überschaubar. In der Regel wird eine Pauschale für den Telefonservice vereinbart, die sich am Aufwand orientiert. Wichtig ist darauf zu achten, dass der Service von gut geschulten Mitarbeitern durchgeführt wird, so dass kein Kunde verloren geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.