Outsourcing von Selbständigen unterschätzt

Viele Selbständige begehen den Fehler, trotz fehlender- oder Überqualifizierung, einen Großteil ihrer Zeit mit Arbeiten zu verbringen, die besser von Mitarbeitern, oder von Drittunternehmen erledigt werden könnten. Als Grund dafür wird oft die Sorge vor zu hohen Kosten angegeben, oder die Befürchtung, dass Außenstehende das gewünschte Ziel eventuell nicht korrekt verstehen. Die Erfahrung lehrt jedoch, dass Fachleute die im gewünschten Bereich geschult sind, in den meisten Fällen sogar bessere Ergebnisse erzielen, da sie sich unbelastet von anderen Aufgaben auf einen Arbeitsbereich konzentrieren können. Zusätzlich wird bei der Berechnung der Kosten oft nicht mit einkalkuliert, dass die auf Nebentätigkeiten verwendete Arbeitszeit für die Hauptarbeit des Unternehmens verloren ist. ‚Time is Money‘ wird gerade von Jungunternehmern häufig unterschätzt. Wem es schwer fällt, einen Teil der Verantwortung abzugeben, sollte damit beginnen kleiner Aufträge zu vergeben, wie beispielsweise Datenaktualisierung, einfache Werbemaßnahmen, oder Recherchen. So lernt man allmählich die Hauptaufgabe eines Unternehmers – die Führung und Überwachung der Firma.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.