Grüne fordern Mindestlohn auch für Minijobs

Die Zahl der Arbeitnehmer die zusätzlich zu ihrem Beruf noch einen Nebenjob ausüben, ist stark gestiegen. Einem Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ zufolge, hatten im Sommer vergangenen Jahres 2,62 Millionen sozialversicherungspflichtige Angestellte noch einen oder zwei Minijobs. Das ist fast jeder elfte Arbeitnehmer. Das ist eine Verdoppelung, innerhalb von zehn Jahren. Der Bericht stützt sich auf aktuelle Angaben der Bundesregierung. Nach Meinung der Arbeitsmarkt-Expertin der Grünen, Brigitte Pothmer, zeigt der massive Anstieg, dass viele Angestellte mit ihrem Lohn nicht genug zum Leben haben. Dazu kommt, dass immer mehr Arbeitnehmer lieber Mini-Jobs vergeben, als Mitarbeiter fest anzustellen. Sie forderte deshalb die Regierung dazu auf, den geplanten Mindestlohn von 8,50 Euro nicht nur für alle Berufsbereiche, sondern auch für Minijobs einzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.