Konsumverhalten in Deutschland schwächer

Wie das Marktforschungsinstitut GfK am Mittwoch mitteilt, ist das Konsumverhalten der Bürger in Zeiten der Eurokrise und den hohen Schulden des Staates zurück gegangen.

Die Konsumenten erwarten lauf GfK hinsichtlich des Rettungsschirms in der Euro-Zone eine erhöhte Inflation und gehen nicht mehr so locker mit ihrem Geld um. Im April noch gab es ein erhöhtes Kaufaufkommen, was sich im Monat Mai wieder revidierte.

Die Prognose der GfK im Hinblick auf den Monat Juni sieht einen Verlust des Konsumklimas. Die entscheidenden Faktoren des Rückgangs sind die Diskussionen über Griechenland und die Stabilität des Euros.

Im Vergleich zum letzten Jahr ist der Konsum jedoch um 1,1 Punkte gestiegen. Der vom Institut herausgegebene Indikator stieg demnach von 2,6 auf 3,7 Punkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.