15. Science4Life Venture Cup in Frankfurt

Zum fünfzehnten Mal fand am 1. Juli in Frankfurt der Science4Life Venture Cup statt. Dort können jedes Jahr junge Unternehmer, aus den Bereichen Medizin oder Chemie, ihre Geschäftsidee vorstellen. Die zehn besten Teilnehmer erhalten nicht nur ein Preisgeld, sondern auch die Unterstützung erfahrener Firmen, bei der Umsetzung ihrer Pläne. Den ersten Platz sicherten sich die Inhaber der Firma „MetaHeps„, die eine neue Technologie entwickelten, mit der Leberschäden durch Medikamente vermindert werden. „Unsere Technologie schützt vor medikamentenverursachten Leberschäden. Zudem ermöglicht sie die Wiederaufnahme von Medikamenten, die wegen Lebertoxizität zurückgerufen werden“, erklärt Dr. Andreas Benesic, einer der Mitunternehmer von MetaHeps. Neue medizinische Therapien sind sehr gefragt und haben einen entsprechend hohen Stellenwert, bei der Beurteilung von Startups. Platz zwei ging an die ViraTherapeutics GmbH und die Plätze drei bis fünf belegten die Ummunoligo GmbH, ALVESTOCS und die Firma Cellastix. Von der Idee bis zum Produkt ist es ein weiter Weg. Wer ebenfalls eine gute Idee hat und diese gern auf dem Science4Life Venture Cup vorstellen möchte, kann sich schon jetzt anmelden, denn der 16. startet bereits am 1. September 2013. Anmeldeformulare finden sich auf http://www.science4life.de/Downloads.aspx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.