Berlin: Ist der Start-up-Boom vorbei?

Experten warnen, dass die „Start-up-Party“ in Berlin vorbei sei. Immer häufiger kommt es zu Firmenpleiten, zu Notverkäufen und Betriebsschließungen. Nachdem es in der deutschen Hauptstadt einen mehrjährigen Boom gab, in dem mehr neue Firmen gegründet oder nach Berlin umgesiedelt wurden, als jemals zuvor, mache sich jetzt mehr Realismus breit. Vor allem der Hype um Internetgeschäfte musste merkbare Dämpfer hinnehmen. Die Online-Branche ist durch erste, unerwartete Pleiten großer und scheinbar erfolgreicher Unternehmen aufgeschreckt. Branchenanalysten sehen darin aber auch eine Chance. So erklärt der Web-Unternehmer Hebbenstreit, Gründer der ‚Team-Europe-Zentrale‘, dass er seiner Firma mehr Effizient verordnet hat. Hebbenstreit: „Wir haben unser Portfolio bereinigt und stellen nun unsere Unternehmen in den Mittelpunkt.“ Ähnlich wie er, müssen jetzt auch die anderen Firmen der Branche prüfen, wie gut sie tatsächlich aufgestellt und für den schärfer werdenden Konkurrenzkampf bereit sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.